Kunstforum

Das Kunstforum Stallikon bietet seit vielen Jahren eine Plattform für Künstler und Künstlerinnen aus der Region, dem Kanton, aber auch anderen Gebieten. Bereits sehr viele verschiedenartige Kunstwerke, seien es Bilder, Fotografien, Keramiken, Strohgeflechte, Skulpturen oder Filzobjekte, durften die Räume der Bibliothek in eine kleine Galerie verwandeln. Bei der Einrichtung der Bibliothek Stallikon wurde darauf geachtet, dass die Mehrheit der Wände, Ecken, Stützen usw. ideale Möglichkeiten für Ausstellungen bieten.

Informationen zu aktuellen, geplanten und vergangenen Ausstellungen finden Sie jeweils auf dieser Seite.

Besuchen Sie uns an einer Vernissage, Sonntagsapéro oder während den Bibliotheksöffnungszeiten.

Aktuelles

Am Donnerstag, 27. Oktober um 19:30 lädt das Kunstforum zur Vernissage von:

Mireille Vetterli, Keramik und Doris Nydegger, Bilder ein; umrahmt von den Akkordeon-Klängen von Elsbeth Schweizer.

Rückblick

Die Künstlerin Katharina Forster präsentierte vom 1. September bis 22. Oktober ihre Bilder unter dem Titel WESEN. Sie zeigte ihre phantasievollen Bildern, die aus einem Gefühl, einer Idee, einen Foto, einer Idee entstehen. Ihre Bilder liessen sich mit viel Freude betrachten und regten unsere Phantasie an. Es war eine sehr belebende Ausstellung.

Rückblick

Am Sonntag, 1. November 2015 fand die Vernissage der speziell der Bibi gewidmeten Ausstellung zum 50jährigen Bestehen statt.

Unter dem Titel 50 Jahre Bibi Stallikon, stellten Stalliker Künstlerinnen ihre Werke aus. Marghi Boeschenstein, Sandra Canonica, Doris Ess, Esti Frei, Michaela Temperli und Kathrin Zuzakova kreiirten mit ihren Kunstwerken eine feierliche Ausstellung. Es war eine spannende und vielfältige Ausstellung.

Besucher und Künstlerinnen freuten sich sehr über die Ausstellung.

 

Im Sommer 2015 feierte die Bibliothek ihr 50jähriges Jubiläum mit den Schülern der Schule Stallikon. Unter dem Thema "Wenn mein Buch lebendig wird" verfassten die Schüler phantasievolle, lustige, nachdenkliche, turbulente Kurzgeschichten. Den Wänden der Bibi war ein wunderbarer Lesespass vergönnt und auch ideenreiche Bilder machten die Wände der Bibi lebendig.

Prämierung der besten Geschichte aus jeder Klasse

 

Vom 7. Mai 2015 bis 27. Juni 2015 trieben die Knospen von Monika Marti Blüten in der Bibliothek. Das Malen ist ein idealer Ausgleich zu ihrem Beruf als Schulleiterin. Malen ist aber für sie auch im Alltag, denn genau dort entdeckt sie kleine Details für ihre Werke, Formen, Linien, Strukturen oder Schatten die in einander übergehen. Das Blütentreiben setzte sie in ihren Bildern mit kugeligen oder kelchförmigen in einander übergehenden Formen um. Die kurzweiligen Texte die neben den Bildern zu lesen waren, sind eine weitere Leidenschaft Monika Marti's. Die kurzen dichterischen Texte lasen sich einerseits unabhängig vom Bild und andererseits konnte man hie und da genau das passende Bild dazu entdecken!

www.monikamarti.ch

 

Vom 29. Januar 2015 bis zum 4. April 2015 verwandelte sich die Bibliothek in den Schauplatz der JAHRES ZEITEN

Elly Haebler zeigte uns ihre Werke in Oel, Acryl und Collagen. Im Zentrum stand ihre neueste Leidenschaft: das Thema Natur. Mit ihrer Kreativität versucht sie die Abläufe der Natur im Laufe der Zeit sichtbar zu machen. Es entstand wunderbare Blätter- und Blütenstrukturen.

 

.

www.ellyhaebler.ch

 

Von Anfang November 2014 bis Mitte Januar 2015 zeigte uns die Papierkünstlerin Estrellita Fauquex ihre feinen, filigranen, dreidimensionalen Schnitte, Blumenbouquets, Alpaufzüge und Kunstgemälde. 

www.estrellita-design.ch

 

Buchzeichenausstellung

Während der Sommermonate gehörte das Kunstforum den Stalliker Schülern und Schülerinnen. Aus über 120 Zeichnungen, wählte eine Jury das neue Cover der Buchzeichen aus. Der Fantasie war dabei keine Grenzen gesetzt. Farbige, lustige, spannende, wundervolle Kunstwerke schmückten unser Kunstforum.

Herzlichen Dank!

 

Vom 30. Januar 2014 bis Ende März 2014 zeigte der Grafikkünstler Mike Knobel alias aemka seine Bilder mit schwunghaften Linien. Damit kreiirt er Geschichten, Gestalten, geheimnisvolle Symbole und regt unsere Fantasie an.

Es waren für einmal "megacoole Bilder" (Zitat 6. Klässler)!

www.aemka.ch

 

Während der Weihnachtszeit stellt das Kunstforum Bilder und Keramik von Cecila Betancourt aus. Ihre Bilder überzeugten mit viel Farbe und ausdrucksstarken Motiven.

Insbesondere ihre Keramik faszinierte und wurde sehr geschätzt.

 

 

Von Mitte Mai bis September 2013 durfte die Bibliothek die anregende, beruhigende oder kräftigende Wirkung der MANDALAS von Doris Rinderli spüren.

Die Künstlerin zeigte auch vor Ort die Entstehung eines Mandalas, wobei die Besucher sehr interessiert ihr Technik und Kreativität bewunderten.

Die in der Bibliothek ausgestellten Mandalas waren das gesammelte Jahreswerk der Künstlerin!

 

 

 

Von Ende Januar bis Ende März durfte Sonja Hess aus Islisberg ihre Werke im Kunstforum ausstellen. Als sie vor vielen Jahren im fernen Kenia einen Pinsel in die Hand bekam und auf Seide malte, war es um sie geschehen. Seide, bringt die Farben noch spezieller zum Leuchten, dies zeigte Sonja Hess wunderbar mit ihren Rosen-, Seerosen-, Tulpen- sowie Landschaftsbildern. Ihre neuesten Arbeiten, verschiedenste Kuh- und Katzenbilder auf Holz bemalt, liessen einen schmunzeln.   

 

 

 

Vom 8. November 2012 bis 12. Januar 2013 verwandelte sich das Kunstforum in eine Fotogalerie. Gezeigt wurden Fotografien von Natalie Buffat.  Mit ihren "Bildern" versucht sie ganz spezielle Momente festzuhalten. Sie ist fasziniert vom Licht, Lichtspielen und Farben. Mit ihren Fotografien möchte sie diese Stimmungen, schönen Gefühle und Momente festhalten und wiedergeben. Aber auch bei Portraitfotos ist sie auf der Suche nach einem losgelösten Ausdruck. Es war eine spannende Ausstellung.

www.nataliebuffat.ch

 

 

Vom 1. September 2012 bis 6. Oktober 2012 zeigte das Forum Bilder und Glasobjekte der Künstlerin Franziska Abu Shibika unter dem Titel "Ordnungen von Zufällen". Die farbigen Aquarellcollagen stellten Gestalten, Objekte oder Tiere dar. Die Bilder verleiteten zu Interpretationen, welche auch erwünscht waren. Es war eine fröhliche und farbige Ausstellung mit speziellen Akzenten mittels verschiedenen Glasobjekten. 

 

Vom 10. Mai 2012 bis 30. Juni stellte das Kunstforums abstrakte Reliefbilder und Fotografien von Priska Leutenegger aus. Ihre abstrakten Reliefobjekte — aus verschiedenen Materialien — präsentierten sich mehrheitlich in kräftigen Farben und Formen.

Mit ihren Objekten und ihrer Technik verzauberte sie unser Auge und zeigte uns Strukturen aus der Natue wie Felswände, Baumrinden, Krokodile u.v.m.

www.priskaleutenegger.ch

 

Vom 8. März 2012 bis 24. April 2012 präsentierte das Kunstforum Werke der Künstlerin Angelica Bär unter dem Titlel "WortGeBildE". Gezeigt wurden Wörter, Begriffe, Phrasen; die zum Nachdenken und Rätseln einluden.

Angelica Bär setzt Lebensmomente, von denen sie "BewegendBerührendFaszniert" ist, in Farbe, Form und Schrift um.

www.wunderbaer.ch

 

Vom 3. November 2011 bis zum 13. Januar 2012 stellte die Künstlerin Susanne Ravasio aus Hedingen unter dem Titel "Fasern in Form" ihre speziellen Filzobjekte aus. Susanne Ravasio gibt dem Begriff Filzen eine neue Definition. Sie kreiert vielfältige interessante Objekte wie Schals, Kissen, Decken, Cocoon-Leuchten, Lichterketten, Bodengefässe, Tiere uvm. Es war eine einzigartige Ausstellung und wurde von zahlreichen Besuchern bestaunt.

                                       

 

 

Leiterin des Kunstforums

Ariane Buffat Biele, E-Mail: bielebuffat@bluewin.ch